Au Pair in Norwegen - Voraussetzungen

Als Au Pair in Norwegen lebst du in einer norwegischsprachigen Familie, die du in der Kinderbetreuung und in der Hausarbeit unterstützt für eine Dauer von 6 bis 24 Monaten (3 Monate auf Anfrage)

Im Gegenzug bietet dir die Familie freie Kost und Unterkunft, du verbesserst deine Sprachkenntnisse und kommst mit jeder Menge wertvollen Erfahrungen nach Hause.

Folgende Voraussetzungen solltest du erfüllen:

  • Alter zwischen 18 –26 Jahre
  • ledig, ohne eigene Kinder
  • gute Gesundheit
  • keine Vorstrafen
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • empfehlenswert: Grundkenntnisse in Norwegisch
  • Bereitschaft zu 6 bis 24 Monate Aufenthalt (3 Monate auf Anfrage)
  • Bereitschaft zur Mithilfe im Haushalt
  • Führerschein wäre von Vorteil
  • Nichtraucher gewünscht
  • und das Wichtigste: Liebe zu Kindern und bereits Erfahrungen in der Kinderbetreuung

Auch solltest du folgende Einstellungen, bzw. Charaktereigenschaften besitzen:

  • Verantwortungsbewusstsein: die Familie muss sich zu 100% auf dich verlassen können. Au Pair  soll Spaß machen, aber man muss sich auch der Verantwortung gegenüber den Kindern bewusst sein.
  • Anpassungsfähigkeit: „Fremde Länder – Fremde Sitten“, das sollte man nicht vergessen. Auch wenn zu Hause alles anders ist und man nicht unbedingt den Sinn fremder Verhaltensweisen und Regeln versteht, so ist es die Aufgabe des Au Pairs sich an die Familie anzupassen und nicht umgekehrt.
  • Flexibilität: nach ein paar Wochen kehrt im Alltag eine gewisse Routine ein. Dennoch sollte man nicht vergessen, dass man in Ausnahme-Situationen (Kind krank, Mutter kommt später, etc) von der Routine abweicht, ggf. auch private Verabredungen absagt und flexibel auf die Familienbedürfnisse reagiert.
  • Kontaktfreudigkeit: das Mäuschen in der Ecke lockt keinen Hund vorm Ofen vor! Wenn ich eher schüchtern und kommunikationsarm bin, werde ich keine Freude am Au Pair Aufenthalt haben und die Kinder auch nicht mit mir. Ein gewisses Maß an Geselligkeit, Lust auf Kommunikation, Freude am Umgang mit Menschen sind Grundvoraussetzungen eines guten Au Pairs.
  • Kreativität: jeder, der Kinder betreut hat, weiß, dass man Kindern ständig neue Ideen präsentieren muss, um sie zu beschäftigen. Kinder vor den Fernseher zu setzen ist keine Beschäftigung und dafür benötigt die Familie auch kein Au Pair. Eine gute Kinderbetreuung ist ideenreich und kann Kinder sinnvoll beschäftigen.
  • Durchsetzungsvermögen: zugegeben, diese Eigenschaft habe ich auch erst nach jahrelangem Üben erworben. Dennoch sollte man vor allem Kindern Grenzen setzen können, sonst wird man schnell um den Finger gewickelt.
  • Höflichkeit und gutes Benehmen: da man ja auch selbst höflich und mit Respekt behandelt werden will, sollte man der Familie, aber auch den Kindern (Vorbildfunktion) mit Höflichkeit und gutem Benehmen begegnen.
  • Mut: ein Au Pair Aufenthalt erfordert durchaus Mut, da man eine völlig neue Lebenssituation ganz alleine meistern muss. In ein fremdes Land zu gehen und in einer fremden Familie zu leben ist vor allem am Anfang schwer. Treten dann auch noch Schwierigkeiten auf (z.B. die Kinder akzeptieren das Au Pair zunächst nicht) ist man schnell an dem Punkt alles hinzuwerfen. Mut und Durchhaltevermögen sich auch schwierigen Situationen zu stellen und sie zu lösen, ist eine der besten persönlichen Erfahrungen, die man bei einem Au Pair Aufenthalt machen kann.
  • Freude: ein Au Pair Aufenthalt darf kein Knochenjob sein und soll Freude bereiten. Du sollst neue Kontakte aufbauen, Freunde finden, deine Freizeit genießen, Land und Leute kennenlernen und am Ende deiner Au Pair Zeit dich mit Tränen in den Augen von deiner Familie verabschieden. Das ist unser Ziel und dabei unterstützen wir dich!