Au Pair in Norwegen - Dauer des Aufenthaltes

Du hast dir nun alle Informationen sorgfältig durchgelesen und dein Entschluss steht fest: ich möchte als Au Pair nach Norwegen!
Gratuliere!  Eine gute Wahl, denn 90% aller Au Pairs, die nach Norwegen gehen sind sehr zufrieden mit ihren Familien (das ist leider in anderen Ländern nicht immer der Fall).

 

Wie geht es nun weiter?

Zunächst solltest du dir darüber klar werden wir lange du ins Ausland gehen möchtest?
Das Minimum sind 6 Monate (3 Monate nur auf Anfrage) und du kannst maximal 24 Monate bleiben.
Die meisten Bewerberinnen wählen die Dauer ihres Aufenthalts nach dem Beginn der anschließenden Ausbildung oder des Studiums.

Welche Dauer ist denn nun sinnvoll?

  • 6 Monate
    ca. 40% aller Bewerberinnen wählen 6 Monats-Aufenthalte. Sinnvoll sind 6 Monate, wenn man zumindest zu Beginn der Schulferien, also bis Ende Juni bleiben kann.
    Eine Unterbrechung der Au Pair Zeit während des Schuljahres der Kinder lehnen die meisten Familien ab. Daher ist ein Start im Januar sinnvoll.
  • 6 – 9 Monate
    Als Faustregel gilt: je länger der Aufenthalt desto größer die  Nachfrage (mehr Angebote an Familien) und desto schneller die Vermittlung. Für diesen Zeitraum kann man von zahlreichen Angeboten ausgehen.
    Aber auch hier ist zu beachten, dass man bis zum Ende des Schuljahres bleiben sollte (Ende Juni). Möglich ist allerdings auch ein Aufenthalt bis Jahresende (Dezember), da sich im Januar zahlreiche Au Pairs bewerben und die Familien somit eine Kontinuität in der Kinderbetreuung bis Schuljahresende erreichen.
  • 9 bis 12 Monate und länger
    optimale Dauer mit hervorragenden Vermittlungschancen und einer Vielzahl an Familien-Angeboten.
    Die meisten Familien suchen Au Pairs für eine längere Dauer um einen ständigen Wechsel der Bezugspersonen zu vermeiden.